Sie können sich Ihre Einkäufe jetzt versandkostenfrei liefern lassen! Gültig bei Paketversand über 200 EUR bei Speditionsversand über 1000 EUR. Mehr hier.

4 Wochen-Warenrückgabe Preiswerte Angebote

ASUS CROSSHAIR VI HERO - BEWERTUNGEN UND TESTS

Produktkatalog
ASUS CROSSHAIR VI HERO - BEWERTUNGEN UND TESTS

Mit der kürzlichen Einführung der neuen AMD Ryzens Prozessoren ging es los. Einer von ihnen war das Öffnen des nördlichen Tors der Republic of Gamers, in das der neue Held der sechsten Generation eintrat. Im heutigen Test werden wir uns genauer ansehen, was der Crosshair VI Hero mit dem X370-Chipsatz kann, wofür er ausgelegt ist und für wen er bestimmt ist.

Kapitelübersicht

  1. Parameter und Spezifikationen
  2. Unboxing und genauer Blick auf das Motherboard
  3. BIOS
  4. Software-Ausstattung des Motherboard
  5. Takten
  6. Fazit

Parameter und Spezifikationen

Crosshair VI Hero; funkce základní desky Im ersten Bild haben wir einen umfassenden Überblick über das C6H-Board. Basierend auf dem X370-Chipsatz unterstützt das Motherboard offiziell den Takt des DDR4-Speichers bis zu 3200MHz + nach dem Übertakten. Ein großes Plus ist die Diagnoseausrüstung. Es gibt eine POST (Debug) -Display sowie vier bunte und aufgeteilten LEDs, die auf ein eventuelles Problem beim Einschalten der Baugruppe hinweisen.

Selbstverständlich werden SLI und Crossfire unterstützt. Auf mehreren Grafikkarten desselben Typs können also mehrere Betriebsmodi gleichzeitig ablaufen. Zudem hat es auch eine ausgezeichnete Konnektivität. USB- und SATA-Verbindungen verfügen über einen M.2 Slot, der den Betrieb der sehr schnellen M2-SSDs im PCIe 3.0x4-Modus mit direkter Prozessorverbindung ermöglicht. So ist es möglich, das neueste NVMe-Protokoll vollständig zu nutzen und das Potenzial von SSDs wie dem Samsung 960 PRO und EVO voll auszuschöpfen. Wenn Sie die volle M.2 NVMe-Festplattengeschwindigkeit erreichen möchten, können nur 4 SATA-Konnektoren angeschlossen werden. Nicht das Motherboard setzt die Grenze, sondern der Chipsatz.

Platforma AM4; chipset X370 – souhrn parametrů a specifikací Auf dem offiziellen Slide der AM4-Plattform Präsentation können Sie die Fähigkeiten und Grenzen des X370-Chipsatzes sehen, auf dem die Platine aufgebaut ist.

Eine signifikante Verbesserung gegenüber der vorherigen Generation gab es auch im Audioteil mit der Bezeichnung Supreme FX S1220. Darüber werden wir später noch sprechen.

3D Mount; speciální závit Asus Bei den ROG-Boards gab es vor Kurzem zwei grundlegende Neuerungen. Die erste ist der sogenannte 3D MOUNT. In diesem Fall hat ASUS Crosshair VI Hero spezielle Gewinde. Diese sind für das Anbringen der sogenannten DIY-Elemente bestimmt. Man kann diese mit einem 3D-Drucker erstellten. Asus gibt den Nutzern Wahlfreiheit und Raum für Kreativität. So besteht die Möglichekeit, ein Etikett mit persönlichem Logo und Spitznamen zu entwickeln. Mehr über 3D MOUNT und einige andere Projekte, die zum Download zur Verfügung stehen, können Sie auf der Website von Republic of Gamers finden.

AURA ekosystém; synchronizace podsvětlení základní desky

Die zweite Innovation ist das sogenannte AURA-Ökosystem, das vor allem die Synchronisation der Mainboard- Hintergrundbeleuchtung mit AURA-kompatiblen Komponenten und Zubehör ermöglicht. Auf dem Motherboard befindet sich ein 2x RGB_HEADER, an dem Sie LED-Bänder oder in einigen Fällen auch die gesamte Gehäusebeleuchtung anschließen können. Sie können aber auch Grafikkarten, Arbeitsspeicher, Tastatur, Maus und in einigen Fällen auch Kopfhörer synchronisieren.

Parametry a specifikace; CPU; DRAM; Expansion Slots; VGA; Mass Storage; Network; Audio; Power Solution

Im Fazit diesees Kapitels werden wir uns noch die detaillierten Spezifikationen ansehen. Am interessantesten ist vielleicht der externe Pro-Clock-Generator. Dieser ermöglicht Ihnen, den Basis-Takt BCLK ASUS Crosshair VI Hero zu ändern. Dieses ist nur ein von drei Motherboards, die diese Option derzeit anbieten.

Konektory; BIOS; Optimize System; Bundled Software; Debug Tools

Genauso wie Motherboards mit Z270-Chipsatz verfügt auch das X370 Crosshair VI HERO über einen speziellen Wasserpumpenanschluss, der sowohl den DC- als auch PWM-Modus unterstützt. Es gibt auch Anschlüsse zur Überwachung der Temperatur des Fluids im Kreislauf und seiner Durchläufe. Diese Ausstattung ersetzt teilweise teure Lösungen für Wasserkreisläufe wie Aquaeropaneele von Aquacomputer etc. Die Spezifikationen beschreiben auch die Software des Boards, worauf wir später im Kapitel noch genauer eingehen werden.

Thermal Design; Other Features; OC Panel

Hier muss ich ASUS für die Unterstützung des OC-Panels loben, welches ein ausgezeichnetes Werkzeug zum Takten ist, besonders bei extremeren Kühlmethoden wie flüssigem Stickstoff. Nun schauen wir uns an, wie das Board wirklich aussieht.

Unboxing und genauer Blick auf das Board ASUS Crosshair VI Hero (X370) krabice; originální balení Ein solides Angebot, das Motherboard ist gut gesichert und das Zubehör übersichtlich.

ASUS Crosshair VI Hero (X370) obsah balení

Natürlich ist das IO-Schild (Abdeckung an den hinteren Anschlüssen der Platine) im Lieferumfang enthalten. Vier SATA-Kabel + Etiketten, SLI HB Bridge, CD mit Treiber und Utility, Handbuch, ROG-Sticker-Set und Tray Glasuntersatz.

ASUS Crosshair VI Hero (X370) Ansicht Hier zeigt sich ASUS Crosshair VI Hero in seiner ganzen Schönheit. Sie sehen hier das beste Motherboard mit AMD-Prozessoren. Mit dem Design bin ich mehr als zufrieden. Die Hintergrundbeleuchtung kann natürlich komplett heruntergefahren werden. Obwohl ich kein Anhänger dieser verspielten Hardware bin, muss ich zugeben, dass ich die AURA LED RGB bei den ROG-Boards sehr mag. Erwähnenswert ist zumindest der sogenannte SafeSlot. Die PCI-E-Slots, die mit Grafikkarten bestückt werden können, sind verstärkt. Die heutigen Grafikkarten in einigen Modellen haben ihr Gewicht. Und was passiert, wenn Sie sie in einen Fullcover-Wasserblock legen? Die Verstärkung ist daher sehr nützlich. Was ASUS sehr gut geglückt ist, ist die Wahlmöglichkeit des Abstands für die Kühler-Montage. Er bleibt kompatibel mit alten AM3-Kühlern. Lobenswert ist die Herangehensweise und die Tatsache, dass der Hersteller an seine Kunden denkt).

Motherboard; Ladung des Prozessors; Takten Nun werfen wir einen Blick auf die Prozessor-Leistungskaskade. Dies ist eine 8 + 4-Phasenzusammensetzung aus den NextFETs CSD87350 von Texas Instruments, die jeweils eine 40A-Leistung (auf dem Papier) bei einem Betriebstemperaturbereich von -50 °C bis 125 °C hat. Diese gibt es im sogenannten Package limited, daher gilt: je niedriger die Temperatur, desto größer die Kaskadenleistung. Die 8-Phasen laden die CPU auf, die restlichen 4 das SOC (System On Chip), das aus IMC (Speichercontroller) + USB + M.2 + PCI-e besteht. Die theoretische minimale Kaskadenleistung beträgt 480 A bei einer Maximaltemperatur von 125° C, was ein sehr guter Wert ist. Der ASUS Crosshair VI Hero ist auch für die extremsten Overclocking-Methoden mit flüssigem Helium bestens geeignet. Zudem verfügt der ASUS Crosshair VI Hero über eine der besten überdimensionierten Stromversorgungskaskaden auf der AM4-Plattform. Das ganze Power-Orchester steuert der Digi+ ASP1405 PWM Regulator.

Ladung des Operationssystems Die Stromversorgung des Arbeitsspeichers besteht aus zwei Phasen. Beim 24-Pin ATX sehen Sie den sogenannten Probe-IT Belt. Dies sind Messausgänge, mit denen es möglich ist, die Spannung real mit einem Voltmeter zu messen.

Informations-Q-LED Display auf dem MotherboardDer Bereich mit POST (Q-CODE) Display und Q-LED Dioden. Wenn etwas nicht stimmt, bleibt auf dem Display meistens ein zweistelliger Wert stehen, der auf ein bestimmtes Problem hinweist. Genaue Codes und ihre Bedeutung finden Sie im Motherboard-Handbuch. Ein etwas einfacheres Diagnosewerkzeug sind die vier LEDs, von denen jede eine bestimmte Farbe hat und auf den Ort des Problems hinweist. Die erste Diode bezieht sich auf den Prozessor, die zweite auf den Arbeitsspeicher, die dritte auf die Grafikkarte und die vierte auf das BOOT-Gerät (SSD/HDD-Disk).

Audio SupremeFX S1220 SupremeFX S1220 Audiobereich. Wie der Name schon sagt, befindet sich hier das Herz des ALC1220 Soundwandlers von Realtek mit einem Signal/Rausch-Abstand von 120 dB. Die Nichicon-Kondensatoren überraschen nicht, sie haben auf ROG-Boards bereits Tradition. Die volle Klangqualität bietet der ES9023P DAC von ESSTECH. Die gesamte Audio-Sektion auf der Platine ist so entstört, dass es zu keinen Interferenzen von andere Frequenzquellen kommt. Dadurch ist ein glasklarer Sound garantiert.

Buttons SAFE_BOOT, RETRY_BUTTON und SLOW_MODE Kommen wir zum OC-Teil des Boards mit den Tasten. Ganz links haben wir einen klassischen Schalter zum Einschalten, rechts daneben befindet sich ein kleinerer schwarzer Schalter zum Zurücksetzen. SAFE_BOOT dient zur Durchführung des Power-on self-Tests (POST) des Mainboard auf den Standard-BIOS-Einstellungen. Dabei bleiben die vorhergehenden Werte im UEFI erhalten. Der RETRY_BUTTON wird verwendet, um den POST mehrmals zu wiederholen. Auch hier bleiben Einstellungen im UEFI beibehalten. Die Taste wird hauptsächlich für das Takten des Speichers verwendet, wo es erforderlich ist das sogenannte Memory Training durchzuführen. In einigen Fällen müssen wir mit Hilfe der Taste das Motherboard "überzeugen", unsere Einstellungen zu übernehmen. Andere Tasten wie zum Beispiel der Dip-Switch dient zum ein/ausschalten des SLOW_MODE. Es eignet sich nur in Fällen extremer Taktung mit flüssigem Stickstoff und das nur, wenn das System, ein Problem hat loszulegen. Diese Funktion untertaktet den Prozessor und versucht Probleme beim sogenannten Cold Boot Bug zu lösen. Dabei ist der Prozessor so unterkühlt, dass er im Schlafmodus bleibt. Über dem SLOW_MODE-Schalter befindet sich ein Jumper zum Ein/Ausschalten des sogenannten LN2-Modus, der es ermöglicht, UEFI-Werte über die klassische Verwendung hinaus zu erhöhen. Diese Werte sind für extreme Taktung unter flüssigem Stickstoff notwendig. Abschließend bietet der ROG_EXT Connector Unterstützung für das bereits erwähnte OC Panel. Dieses ist aber nicht Teil des Motherboards.

I/O Panel Crosshair VI Hero Zum Schluss schauen wir uns noch den hinteren I/O-Teil des Boards an. Die erste obere Taste auf der linken Seite wird zum Zurücksetzen des CMOS verwendet, um das BIOS auf seine ursprünglichen Werte zurückzusetzen. Der zweite Button mit der Inschrift "BIOS" ist für den sogenannten USB BIOS FLASHBACK zuständig. Mit dieser Funktion können Sie das BIOS "flashen", wenn es nicht mehr anders geht. Diese Art des Flashens funktioniert ohne Prozessor. Alles, was Sie brauchen, ist ein eingeschaltetes 24-Pin-ATX im Motherboard, ein USB-Flash-Laufwerk (vorzugsweise 4 GB-8 GB) auf FAT32 formatiert. Benennen Sie die erforderliche BIOS-Datei in C6H.CAP um, verbinden Sie den Flash mit den unteren der vier schwarzen (USB 2.0) Ports und halten Sie die Taste für das USB FLASHBACK einige Sekunden lang gedrückt. Die Kontrollleuchte blinkt und solange es blinkt, läuft der Flash-Prozess, was einige Minuten dauern kann. Gleichchzeitig geht es auch um die sogenannte Crash-freie Methode. Sie brauchen sich also keine Sorgen machen, dass Sie die Platine durch unsachgerechtes Flashen zerstören. Daumen hoch für ASUS! Ich persönlich habe diese Methode schon oft angewendet und wende sie auch heute noch an.

Es folgen drei 4er-USB-Ports. Der hintere Port bietet 8x USB 3.0 und 4x USB 2.0. Dazu kommt der Intel I211-AT Gigabit Ethernet LAN Port mit Überspannungsschutz und GameFirst IV Technologie, mit der Sie in Verbindung mit der gleichnamigen Applikation die Datenflusssteuerung nach Ihren Vorstellungen einrichten können. Sie können beispielsweise eine Internetverbindung optimieren, um Online-Spiele zu spielen. Unter dem LAN-Port befindet sich der USB 3.1. Port: einer vom Typ A, der andere vom Typ C. Und last but not least gibt es noch einen klassischen 3,5-mm-Audio-Anschluss und einen Ausgang für ein optisches Audiokabel.

BIOS

UEFI Extreme Tweaker; BIOS

Wir befinden uns in der UEFI Extreme Tweaker Sektion. Von hier aus stimmen Sie alle benötigten primären Einstellungen ab. BIOS bei ASUS Crosshair VI Hero ist einfach und klar. Takten bei Ryzen ist ein Muss, und das gilt besonders für den Arbeitsspeicher. Die DRAM-Frequenz sollte dabei mindestens 2666 MHz betragen, um die optimale Leistung herauskitzeln zu können. In den folgenden Bildern sehen Sie die Einstellungen wie ich Ryzen mit stabiler Übertaktung betreibe.

Als erstes Element im Extreme Tweaker haben wir Overclocking Presets. Dies sind voreingestellte Übertaktungsprofile. Es wird empfohlen, den Ai Overclock-Tuner im Advanced Setup manuell einzustellen. Die BCLK-Frequenz ist die Grundtaktfrequenz, die endlich mit dem sog. Mulitplikator multipliziert wird, siehe CPU Core Ratio. Wenn wir BCLK 100,00 MHz und Multiplikator x40 haben, beträgt die resultierende Frequenz, auf der der Prozessor läuft, 4000 MHz. Wie bereits erwähnt, besitzt die Crosshairka einen physikalisch externen BCLK Generator auf der Platine, so dass hier der BCLK geändert werden kann. Selbstveständlich haben diese Funktionen im derzeitigen AM4-Motherboard-Portfolio nur die höchsten Motherboard-Modelle von Gigabyte- und ASROCK. Leider sind die derzeit sehr schwer zu bekommen. Ich denke, diese ganze Situation ist ein schlechter Witz. Also, wenn Sie Ryzen normal ausspielen wollen, wählen Sie einfach ASUS Crosshair VI Hero, eine andere und bessere Option gibt es noch nicht.

Extreme Tweaker; Overclocking Presets Das Menü "Performance Bias" enthält mehrere magische Optionen, die die Leistung erhöhen und sich meiner Meinung nach positiv auf die Gesamtstabilität des Systems auswirken.

Die Speicherfrequenz ist ein Posten für die Auswahl des Speichertakts. Die Frequenz kann im Menü über BCLK-Einstellung beeinflusst werden.

SMT ist die Einstellung für Simultanes Multithreading. Die gesamte Plattform sowie Windows 10 sind noch nicht 100% ig auf Ryzen abgestimmt und die Spiele müssen aktualisiert werden, damit die Leistung mit aktivierten SMT besser wird. Daher empfehle ich, das SMT für Spielzwecke auszuschalten. Das Ausschalten wiederholen Sie mit Hilfe des sogenannten Kalt-Reset, das heißt, Sie schalten die Stromversorgung aus, und mit Hilfe des Einschaltknopofs am Computer saugen Sie die Restspannung ab. Für das Einschalten lassen Sie die Option auf "Auto", "Enabled" funktioniert nicht, "Disabled" allerdings schon. 

Overclocking Profile Die oben genannten Overclocking-Profile. Für Anfänger gibt es nichts einfacheres als das Upload der 4GHZ OC Profile, es funktioniert perfekt. Wenn Sie den LN2-Modus einschalten, erscheinen mehrere zusätzliche OC-Profile im Menü.

Extreme Tweaker; DRAM Timing Control; External Digi+ Power Control Im zweiten Teil des Extreme Tweaker haben wir einnige Sparfunktionen. Die DRAM Timing Control wird verwendet, um das Timing des Arbeitsspeichers zu ändern. Externe Digi + Power Control sind Stromversorgungskaskaden-Optionen. Tweaker's Paradise ist bereits ein Teil für echte Gamer, also vor alle für Overclocker, die wissen, was sie tun und mehre Optionen brauchen, um das System ins Unendliche zu treiben.

CPU Core Voltage kann im manuellen oder im Offset-Modus eingestellt werden. Im manualen Regime wird eine feste Spannung eingestellt, Offset addiert die Spannung in Millivolt zu dem so genannten VID-Wert, der von Werk aus gegeben ist. Jedes Teil des Prozessors hat ein anderen. CPU SOC Voltage ist die Spannung für das sog. System on Chip-Paket, was ein Spannungskomplex für den IMC (Speichercontroller) + USB + M.2 + PCI-e ist. Die PLL-Voltage ist die Spannung für die inneren Bereiche des Prozessors. Wenn Sie nicht mit flüssigem Stickstoff takten, brauchen Sie ihn nicht. Der letzte Wert der SB-Spannung ist wie üblich die Spannung für die Southbridge

DRAM Timing Control Mit dem erwähnten Timing Control DRAM-Menü kann das primäre Timing eingestellt werden. Momentan kann Subtiming nicht gewählt werden, was allerdings bei konkurrierenden Plattformen üblich ist. Also, wenn Sie gerne Speicher tweaken, werden Sie nicht viel gewinnen. Dies liegt nicht am Motherboard, sondern daran, dass diese Optionen bei Prozessoren nicht verfügbar sind.

Angebot Lader Asus; Auto-Einstellung Angebot Stromversorgungskaskade. Sie müssen hier nicht den Kopf schütteln. Wenn ASUS in etwas brilliert, ist es das Auto-Setup, dem Sie, anders als bei den BIOS-Mainboard-Konkurrenten, vertrauen können. Der Vollständigkeit halber - Load-Line Calibration (LLC), sorgt dafür, dass das Spannungsniveau kompensiert wird, um signifikante Abnahmen oder Erhöhungen zu vermeiden, die im ersten Fall zu Instabilität führen können, im letzteren Fall schaden solche Änderungen dem Prozessor, seine Lebensdauer wird beeinträchtigt.

DRAM VBOOT VoltageZur Vollstsändigkeit gehört der zweite Teil der Feeder-Kaskade. Der letzte DRAM VBOOT Voltage-Wert kann nützlich sein, wenn man den Speicher aufblasen will. Aber für das Erste ist es nicht notwendig. Die Frequenzgrenze bewegt sich zwischen 3600 MHz und 3700 MHz. Dies ist eher etwas für Extreme Tweaker.

UEFI Advanced Als nächstes haben wir das Element Advanced im UEFI-Hauptmenü, welches Optionen über die gesamte Plattform bietet. Hier können Sie verschiedene Steuerelemente und Geräte auf dem Motheboard einstellen, z. B. Audio-, Ethernet-, SATA-, NVMe-, USB- oder LED-Lichtsteuerungen, die hier direkt ausgeschaltet werden können.

UEFI Monitor Ein weiterer Punkt ist der Monitor. Es geht um einen Teil der UEFI, die die Summe aller Werte darstellt, die das BIOS lesen kann. Hier finden Sie die Werte der einzelnen Spannungen, Temperaturen und Lüftergeschwindigkeiten einschließlich der Wasserpumpe.

UEFI BOOT; Priorität SSD/HDD Discs Der vorletzte Eintrag in UEFI ist BOOT. Wie der Name schon sagt, ist dies eine Zusammenfassung der Setup-Optionen, die mit dem Computer-Start-Prozess zusammenhängen. Eine der wichtigsten Optionen ist hier die Einstellung der SSD/HDD-Priorität, aus der  das Betriebssystem geladen wird.

ASUS EZ Flash 3 Utility; Angebot Tool Der letzte Punkt ist TOOL. Dieser Abschnitt bietet nützliche und unverzichtbare Werkzeuge. ASUS EZ Flash 3 Utility ist ein Tool zum Flashen der BIOS-Karte auf eine neuere/ältere Version. Secure Erase ist ein sehr nützliches Tool, allerdings spendet ASUS dieses für sein UEFI nur den ROG-Modellen. Dabei handelt es sich um ein Utilite für SSDs, das ein Gerät in seinen ursprünglichen Zustand so zurückzetzt, wie es ein klassische Formatierungstool nicht leisten kann. Mit Secure Erase können Sie die verlorene Leistung Ihrer SSD wiederherstellen. ASUS Overclocking Profile ist ein großartiges Tool für das Takten. Es gibt hier mehrere Profile, die Sie benennen und die aktuellen UEFI-Einstellungen speichern können. Ich empfehle es zu verwenden, weil es sehr einfach ist und schnell arbeitet. Wir haben die gesamten UEFI- und BIOS-Fähigkeiten hinter uns.

Software-Board-Zubehör

Dual Intelligent Processors

ASUS gibt seinen ROG-Motherboards traditionell ein Paket namens AlSuite mit, was mehrere brauchbare Werkzeuge zusammenfasst. Der Hauptteil besteht aus dem sog. Dual Intelligent Processors ist ein Utilite, mit dem Sie Systemwerte takten und überwachen können. Außer der Überwachung der Prozessortemperatur funktioniert alles einwandfrei, zu diesem Zweck empfehle ich den Ryzen Master direkt von AMD.

Einstellung BCLK; TPU

Nachdem das TPU angeklickt wurde, können BCLK, Multiplikator und individuelle Spannungen eingestellt werden. Für den Fall, dass Sie dieses Utilite für Grafikkarten nicht so gern mögen, gibt es einige weniger anspruchsvolle Lite-Versionen namens ASUS TurboV Core.

External Digi+ Power Control Dieser Abschnitt bietet die Möglichkeit, sowohl die Stromversorgungskaskade als auch UEFI unter der Bezeichnung External Digi + Power Control einzustellen, natürlich sind die Möglichkeiten hier im Vergleich zu UEFI etwas eingeschränkt.

Fan Xpert 4, Regulation der Ventilatoren und Wasserpumpe Fan Xpert 4 ist ein Werkzeug zur Steuerung von angeschlossenen Lüftern oder Wasserpumpen. Es ist möglich, die Lüfterleistungskurven entsprechend der Temperatur und dergleichen einzustellen.

utilitka AURA; RGB LED MotherboardUnd als letztes Utilite stellen wir AURA vor. Dieses dient zur Steuerung und Synchronisation der RGB LED Beleuchtung des Motherboards und der angeschlossenen Geräte. Das Tool bietet eine breite Palette von Möglichkeiten, angefangen von vielen Farbanwendungen bis hin zu interessanten Lichteffekten.

Takten

Wenn Ihnen der Ryzen- so wie er ist - nicht ausreicht, müssen Sie den Speicher takten. Denn die Leistung des Prozessors ist, wenn der Speicher auf den Standardeinstellungen, den sog. Default läuft, miserabel. Es empfiehlt sich daher den Arbeitsspeicher auf mindestens 2677 MHz zu treiben und das Timing macht sich bemerkbar. 

Testset

screen z UEFI; přetaktování; Gamers OC profil Zur Sicherheit und Überprüfung zeigen wir Ihnen noch einmal die Screens aus dem UEFI. Für diejenigen, die Probleme mit dem Takten haben, sollten das Gamers' OC-Profil oder 4 GHz zu wählen.

Übertakten AMD Ryzen; Limit Übertakten

Dieser Prozessor zeigt sich beim Übertakten der Kerne über 4 GHz als leicht limitiert. Also 4,1 GHz ist schon nicht mehr möglich, auch bei Spannungen über 1,5 V. Daher wähle ich die Kombination BCLK und CPU Core Ration, um die 4 GHz auf allen Kernen zu erreichen. Also auf 3466 MHz auf dem Arbeitsspeicher, was noch nicht das volle Limit ist, aber hier geht geht es immer um das Limit, was meiner Meinung nach für den Alltagsgebrauch tauglich ist. Crosshairka ist derzeit das einzige Motherboard für AMD Ryzen, wo Sie dem Speicher mehr als 3200 MHz geben können.

CPU Core Voltage Übertakten

Wenn Sie das Maximum aus Ihrem Bausatz herausholen wollen, müssen Sie manuell die Kernspannung CPU Core Voltage einstellen. CPU SOC können Sie auf Auto lassen, aber es ist möglich, dass Sie, wenn Sie Takten wollen, dem Speicher Spannung hinzufügen müssen. Mit der neuesten Version des BIOS bleiben wir lieber bis 1,2 V. DRAM Voltage ist die Spannung für Speichermodule. Hier spielt es eine Rolle, wie viel Sie brauchen werden und ob Sie mit Ihrer gewünschten Frequenz umgehen können. Für eine RAM Frequenz von 2666 MHz und mehr ist es notwendig die sog. Single Rank Module zu verwenden. Es sollten auch nur 2 Speicher-Slots bestückt sein. 

ASUS Crosshair VI Hero; Timing Platfrom Wie ich bereits erwähnt habe, hat das Speichertiming einen erheblichen Einfluss auf die Performance der gesamten Plattform. Es ist daher notwendig, ein Gleichgewicht zwischen der Frequenz, auf dem der Arbeitsspeicher läuft, und dessen Timing zu finden. Ein vernünftiges Limit des ASUS Crosshair VI Hero mit korrekt gewähltem Speicher liegt bei 14-14-14-22-67-1T bei 3466MHz. Höhere Frequenzen bei gleichem Timing erfordern bereits höhere Spannungen, die für den täglichen Betrieb nicht geeignet sind. Obwohl ich es geschafft habe, eine funktionierende Übertaktung auf 3600 MHz mit gleichem Timing zu erreichen, war die Frequenz von 3466 MHz stabiler und um ein Haar effizienter, wofür wahrscheinlich das Limit des Speichercontrollers verantwortlich ist.

benchmark Cinebench R15; test stability

Für den ersten Stabilitätstest verwende ich immer Cinebench R15. Dieser ziemlich anspruchsvolle Test schließt jede größere Instabilität aus. Renderszenen dauern dank der 16 Arbeitsfäden nicht lange, also wiederhole ich den Test mehrmals.

benchmark GeekBench 3; výsledek single a multi threadu

GeekBench 3 kann das System sowohl für einzelne Threads als auch für mehrere Threads testen. Die Gesamtprüfung besteht aus realen Szenarien, die den Computer begegnen können. Neben den einzelnen Kernen werden auch die Stabilität und die Leistung der Arbeitsspeicher getestet. Wenn etwas instabil ist, wird der Test normalerweise eingefroren und das Programm reagiert nicht mehr.

Benchmark SuperPI 32M; hodnocení stability pamětí Der SuperPI 32M Benchmark ist das Beste für die Ermittlung der Speicherübertaktungs-Effizienz, aber er es geht hier auch um eine ausgezeichnete Teststabilität. Sollte der RAM oder IMC  instabil sein, meldet SuperPI einen Fehler. Hier bin ich überzeugt, dass die Übertaktung des Speichers bei 3466 MHz bei 14-14-14-22-67-1T für den Dauerbetrieb möglich ist.

benchmark HWBOT H265; hodnocení

Der HWBOT H265 ist der anspruchsvollste Benchmark (Test), der die Leistung des Systems mittels Video-Encoding testet. Auch hier habe ich den Test wiederholt und alles war in Ordnung. Wir haben also die ersten Stabilitätstests hinter uns. Natürlich ist der tägliche Gebrauch der beste Stabilitätstest. Als Referenz können Sie anspruchsvollere und längere Tests wie RealBench, OCCT, Prime 95 usw. verwenden.

Přetaktování pamětí na 3600MHz

Am Ende des Kapitels werde ich Ihnen die bereits erwähnte Übertaktung des Speichers auf 3600 MHz bei gleichem 14-14-14-22-67-1T Timing zeigen. Obwohl hier die Effizienz verloren geht, ist das Ergebnis klar. ASUS Crosshair VI Hero ist derzeit auf der AM4-Plattform konkurrenzlos. Wenn Sie also das Beste für Ihren Ryzen-Prozessor wollen, gibt es keine bessere Wahl :)

Fazit

ASUS Crosshair VI Hero läuft allen anderen akutellen AM4 Mainboards für Ryzen davon. Es hat zwar seine Tücken hat, mit denen man am Anfang der neuen Plattform rechnen muss, aber es erscheinen ständig neue BIOS-Versionen, und die allgemeine Unterstützung des Produktes ist auf dem Niveau, wie es sein soll.

Bei Crosshair hat man den Eindruck, dass niemand hier etwas vermissen wird. Wie ich bereits erwähnt habe und wie Sie sehen konnten, gibt es einen externen Grundtaktgenerator, mit dem Sie gerade die BCLK-Frequenz ändern können, die Versorgung der Leistungskaskade ist mehr als nötig überdimensioniert, es gibt OC-Funktionen wie RETRY_BUTTON, ohne die nichts geht. Ein großes Plus ist die Kompatibilität mit dem AM3-Kühler, den nur C6H für alle Mainboards für die AM4-Plattform anbietet.

i ASUS PRIME X299-DELUXE
Im nächsten Test werden wir uns die ASUS PRIME X299-DELUXE-Tests als vielversprechende Basis für die neuesten Intel-Plattformen ansehen.

Obwohl das Takten vor allem des Speichers fortgeschrittene Kenntnisse benötigt, können die Limits des Mainboards hoch angesetzt werden. Gute Frequenzen und gutes Timing können mit dem richtigen Verfahren erreicht werden.

Der einzige Haken ist die POST-Zeit, das heißt, der Zeitraum, bevor das Motherboard sich "durchbeißt" vom Einschalten bis zum dem Moment, wo es möglich ist, dem UEFI beizutreten. Die Dauer ist vergleichbar mit der X99-Plattform, wo der User etwas Geduld aufbringen muss, und der ganze PC nicht so schnell hochfährt wie bei der konkurrierende Z270-Plattform.

Schlussbericht ASUS CROSSHAIR VI HERO

Bewertung 93% Alza.cz

Hauptparameter

Takten

85%

Gesamtausstattung

95%

Gesamteindruck

100%

ASUS CROSSHAIR VI HERO; Motherboard

Plus

  • Extrem überdimensionierte Stromversorgungskaskade
  • Externer BCLK-Generator
  • Unübertroffene Taktungsfähigkeiten (hauptsächlich RAM)
  • OC-Funktionen
  • POST-Anzeige mit Diagnose-LEDs
  • Kompatibel mit AM3-Kühlern
  • Design (AURA + 3D MOUNT)
  • Super Konnektivität (ausreichend USB, SATA + M.2)

Minus

  • Langer POST (PC-Boot)
  • Etwas höherer Preis (entspricht dem Angebot)
  • Das BIOS hat immer noch seine Tücken
Michal Mikle

Mein Name ist Michal Mikle, ich bin Overclocker und mag Power. Wo es die Möglichkeit gibt, das Optimum aus der Hardware herauszuholen, bin ich dabei. Ich liebe Adrenalin und reize die Grenzen der Komponenten und die meiner Nerven aus. Dazu benutze ich hauptsächlich flüssigen Stickstoff, Kompressormethoden. Ich spiele gerne mit Wasser (manchmal unterkühlt) und verachte auch keine hochwertigen Luftkühler.

Alza ocenění

Das preisgekrönte Design, die umfangreiche Ausstattung und die unvergleichlichen Fähigkeiten des AM4-Motherboards mit dem X370-Chipsatz verleihen uns den ASUS CROSSHAIR VI HERO Gold Award.

0
Drucken
Mein Alza Anmelden Lieferung & Zahlung Über uns
Versand nach:
P-DC1-WEB00

Warum bei uns einkaufen? Wir haben fast 50.000 verschiedene Produkte im Angebot Mehr Info »
Wir rufen Sie an und beraten Sie professionell
AT: +43 720 815 999 / DE: 0800 181 45 44
Bestellanfrage
Waren-Anfrage
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein:
Rufen Sie mich an
Uns ist Ihre Privatsphäre wichtig Wir, die Firma Alza.cz a.s. verwenden Cookies, um die Funktionalität der Website sicherzustellen und mit Ihrer Zustimmung auch, um den Inhalt unserer Websites zu personalisieren und zu analysieren sowie zu Marketingzwecken, um unsere Werbung besser auf Ihre Interessen abzustimmen. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Ich verstehe" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu diesen Zwecken und der Übertragung von über diese Cookies ermittelten Nutzungsdaten dieser Website an unsere Partner für die Anzeige gezielter Werbung in sozialen Netzwerken und Werbenetzwerken auf anderen Websites zu. Diese Zustimmung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, zu Ihren Rechten und zu unseren Partnern sowie die Möglichkeit, der Verwendung von Cookies nicht oder nur teilweise zuzustimmen, finden Sie unter dem Link „Detaillierte Einstellungen“.
Mehr Informationen Weniger Informationen