Wählen Sie das Element auf der Seite, welches den Fehler enthält

Sehr geehrte Kunden, wir freuen uns über Ihr großes Interesse am Einkaufen bei Alza.❤️ Bitte haben Sie Geduld. Wir tun alles, um Ihre Bestellungen so schnell wie möglich zu liefern. Ihr Alza-Team 👍🏻

Alle Geschenke besorgen Sie auf Alza Klarna

Wie finde ich das passende Skateboard

Produktkatalog

Viele bringen Skateboards mit rasanten und trickreichen Fahrten in Verbindung. Skateboards sind aber auch ein hervorragendes Transportmittel, mit dem man bequem in die Stadt fahren kann. Sie sind vielseitig und wendig. Kein Wunder, dass sie bei jungen Leuten so beliebt sind. Welche Räder, Trucks oder Deck sollte ein Skateboard haben? Was bedeutet Gripp? Alles Wichtige rund ums Skateboard erfahren Sie im folgenden Artikel.  

Viele bringen Skateboards mit rasanten und trickreichen Fahrten in Verbindung. Skateboards sind aber auch ein hervorragendes Transportmittel, mit dem man bequem in die Stadt fahren kann. Sie sind vielseitig und wendig. Kein Wunder, dass sie bei jungen Leuten so beliebt sind. Welche Räder, Trucks oder Deck sollte ein Skateboard haben? Was bedeutet Gripp? Alles Wichtige rund ums Skateboard erfahren Sie im folgenden Artikel.  

Muž na skateboardu
Vor- und Nachteile
  • Sehr wendig
  • Robust und langlebige Räder
  • Ideal für Tricks und Halfpipe
  • Geeignet für kurze Fahrten durch die Stadt
  • Weniger stabil als Longboards
  • Kleine Räder können sich leichter verhaken und bieten weniger Laufruhe

Häufige Fragen

Welche Schutzausrüstung benötige ich?

Wenn Sie in der Stadt und Downhill fahren möchten, benötigen Sie unbedingt eine gute Schutzausrüstung. Notwendig sind Helm, Handschuhe sowie Knie- und Ellbogenschützer. 

Ist es auch möglich bei Regen zu fahren?

Bei Regen oder nassen Fahrbahnen ist es nicht ratsam zu fahren. Die Verletzungsgefahr ist einfach zu groß. Außerdem kann sich das Skateboard mit Wasser vollsaugen und verformen. Auch die Lager können in Mitleidenschaft gezogen werden. Sollte es nicht anders gehen, vermeiden Sie starken Regen und Pfützen. Trocknen Sie das Board sofort nach der Heimkehr. 

Gibt es einen Skateboard-Typ, der besser geeignet für die Stadt, für die Rampe oder für den Skaterpark ist?

Skateboards unterscheiden sich in ihrer Größe, Räderhärte, Breite etc. Für Stadtfahrten sind harte und große Räder besser, während man für Freestyle eher weiche und kleinere Durchmesser bevorzugt. Grundsätzlich gilt, umso kleiner und weicher die Räder, desto besser die Stabilität, aber desto langsamer die Fahrt. Wählen Sie das Skateboard nach Gebrauchszweck und beachten Sie dabei die wichtigsten Parameter.

Für welchen Fahrer ist welches Skateboard geeignet?

Erfahrene Fahrer wählen meist härtere Räder, die ihnen höhere Geschwindigkeiten erlauben. Daher werden Sie von Profi-Fahrern verwendet. Wollen Sie mehr Tricks machen, sollten Sie weichere Räder wählen, die langsamer sind. Erfahrene Skater bauen ihre Boards mit Einzelkomponenten nach Ihren Vorstellungen zusammen. Für Anfänger ist ein Komplet-Set völlig ausreichend. 

Skateboards
  • Der am weitesten verbreitete Board-Typ
  • Sehr leicht zu lenken
  • Ideal für U-Rampen und Skaterparks
Skateboardy

Wichtige Parameter

Deck-Größe

Skateboards haben ein charakteristisches rechteckiges Deck, das auf beiden Seiten gleichmäßig abgerundet ist. Sie unterscheiden sich in ihrer Größe und Material. 

Die Fahreigenschaften werden von der Breite und Länge des Brettes bestimmt. Während breitere Bretter sich für Anfänger sowie größere und schwere Rider mit größeren Füßen eigenen, sind schmalere Bretter vor allem für kleinere Skateboarder und für Fahrer, die gerne Tricks ausprobieren, ideal.

AlterKörpergrößeSchuhgröße (EUR)Maße des Decks (b × l)
Bis 5 JahreBis 90 cmBis 34Bis 6,5" × 27,2"
6–8 Jahre1 m35–387" × 28"
9–12 Jahre1,3 m39–417,3" × 29"
13 und älter1,6 m42 und größer7,4" × 30,8 und größer
Material des Decks


Die Decks bestehen in der Regel aus 5 bis 9 Schichten. Hochwertige Skateboards sind aus kanadischen Ahorn und zeichnen sich durch ihre Elastizität und Festigkeit aus. Für Anfänger reicht auch billiger chinesischer Ahorn, Buche oder Eiche. Noch günstiger sind die Boards, wenn sie aus Laminat oder PVC gemacht sind. Diese sind allerdings eher für eine ruhige Fahrt in der Stadt geeignet als für akrobatische Tricks. Da sie nicht so robust sind, können sie bei einem Aufprall leichter brechen. 

Chassis (Truck)

Trucks sorgen für eine genaue und stabile Fahrt in Kurven. Wählen Sie diese entsprechend der Deck-Breite und Ihres Fahrstils. Trucks sind die schwersten Teile des ganzen Skateboards, daher sollte man, wenn man auf akrobatischen Tricks steht, gute, leichte Trucks mit Hochachsen oder welche aus Titan kaufen.

Trucks haben drei Basisgrößen:

  • Niedrig – bieten erhöhte Stabilität bei Flips und anderen Tricks, haben kleinere Räder (in der Regel 50 bis 53 mm). Nicht für Fahrten in der Stadt geeignet.
  • Mittel – Universalgröße geeignet für die meisten Skateboard-Typen. Meistens haben die Räder einen Durchmesser von 54 bis 59 mm.
  • Hoch – geeignet für das Carving oder Cruising. Haben Räder mit einem Durchmesser von 56 mm und mehr. Sind für höhere Geschwindigkeiten und daher auch für die Fahrt in der Stadt geeignet.
Räder

Kleinere Räder sind leichter, aber auch langsamer und gleichen Unebenheiten nicht so gut aus.

Durchmesser:

  • 50–53 mm –kleine und langsamere Räder bieten mehr Stabilität bei Tricks, geeignet für akrobatische Fahrten.
  • 54–59 mm – Universalgröße geeignet für Fahrten und für Skaterparks, auch in der Stadt.
  • 60 mm und mehr –sehr schnell, auch für raueres Gelände geeignet. Man findet sie oft auf Longboards und Crouisern. Eigenen sich jedoch nicht für Tricks. Fahrten in der Stadt machen dafür umso mehr Spaß.

Härte:

Weichere Räder zeigen bessere Fahreigenschaften auf rauen Oberflächen, sind aber langsamer. Sie absorbieren Vibrationen besser und bieten besseren Gripp. Harte Räder eigenen sich auf glatten Betonoberflächen, da sie schnell sind. 

  • 78a–87a – die weichsten Räder, nicht geeignet für glatte Oberflächen, werden oft in Longboards verwendet.
  • 88a–95a – schnell, geeignet für rauere Oberflächen, Straßen, Skateparks etc.
  • 96a–99a – schnell, haften gut und sind geeignet für flache Oberflächen. Wir empfehlen diese für Anfänger und für Fahrten in Skaterparks.
  • 101a und größer – die schnellsten und härtesten Räder, sind ideal für Profi-Fahrer und für Rides auf gepflegten Skaterparks.
Lager

Die Lager gewähren ein reibungsloses Drehen der Räder. Die Qualität der Lager wird in der ABEC-Skala (von 1 bis 9) angegeben, wobei 9er Lager am hochwertigsten sind. Je besser die Lager, desto leichter, schneller und reibungsloser fährt das Skateboard. Bereits 5-er Lager gelten schon als gut. 

Glossar - Skateboards
Caster

Caster/Radaufhängung - einer der wichtigsten Teile eines Waveboards - wird auf das Rad befestigt und ist um 360° drehbar. Beim Fahren wird sie sehr stark belastet. Bei einigen Waveboards können diese nicht ausgetauscht werden. Daher empfehlen wir Modell mit austauschbaren Castern.

Trucks

Metallteile, die an einer Platte angebracht sind, auf die man die Räder mit Lagern befestigt. Die Größe der Trucks hängt von der Breite des Decks ab. Zwischen Truck und Platte werden manchmal Gummipads eingelegt.

Bowl

Skater-Platz für Tricks und schnelle Rides, der einem abgelassenen Pool ähnelt. 

Glossar
0
Drucken
Mein Alza Anmelden Lieferung & Zahlung Über uns
Versand nach:
P-DC1-WEB5

Warum bei uns einkaufen? Wir bieten Qualitätsprodukte von mehr als 1.500 weltbekannten Marken an Mehr Info »
Wir rufen Sie an und beraten Sie professionell
AT: +43 720 815 999 / DE: 0800 181 45 44
Bestellanfrage
Waren-Anfrage
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein:
Rufen Sie mich an