Sie können sich Ihre Einkäufe jetzt versandkostenfrei liefern lassen! Gültig bei Paketversand über 200 EUR bei Speditionsversand über 1000 EUR. Mehr hier.

4 Wochen-Warenrückgabe Kostenfreie Lieferung ucho

Wie finde ich das passende Longboard

Produktkatalog

Longboards sind deutlich länger und breiter und haben weichere und besser haftende Räder als ein Skateboard. Beste Voraussetzungen also, sowohl für Fahrten durch die Stadt als auch für rasante Abfahrten. Das Deck gibt es in verschiedenen Formen und Größen, Räder können in unterschiedlichen Größen und Härtegraden gekauft werden. Ein Longboard lässt sich daher dem individuellen Fahrkönnen und Fahrstil bestens anpassen. 

Longboards sind deutlich länger und breiter und haben weichere und besser haftende Räder als ein Skateboard. Beste Voraussetzungen für Fahrten durch die Stadt und für rasante Abfahrten. Das Deck gibt es in verschiedenen Formen und Größen, Räder können in unterschiedlichen Größen und Härtegraden gekauft werden. Ein Longboard lässt sich daher dem individuellen Fahrkönnen und Fahrstil bestens anpassen. 

Jízda na longboardu
Vor- und Nachteile
  • Ideal für die Straße und Downhill
  • Verbesserte Stabilität, da länger
  • Aufgrund der größeren Räder werden Unebenheiten besser überwunden
  • Die Form des Decks kann dem Niveau des Fahrers angepasst werden
  • Größer und schwerer
  • Nicht geeignet für Sprünge und Tricks

Häufige Fragen

Welchen Longboard-Typ sollte ich als Anfänger wählen?

Für Anfänger eigenen sich am besten Longboards im Pintail-Desig. Dabei handelt es sich um ein flaches Deck, das die Form eines langgestreckten Tropfens hat. Für Anfänger sind diese ideal, da sie sich einfach steuern lassen. 

Welches Longboard soll ich wählen, wenn ich schon Fortgeschrittener bin?

Wenn man oft in der Stadt unterwegs ist, das Longboard als Transportmittel benutzt, ist ein Longboard vom Typ Cruiser oder Drop Through ideal. Aufgrund des kürzeren Decks können sie besser Unebenheiten überwinden. Cruisers sind wie Skateboard auch für Tricks geeignet. Da sie robuster sind, benötigt man mehr Kraft. 

Welches eignet sich für rasante Downhill- oder Straßen-Rides?

Für Bergabfahrten sind Hybrids oder Drop Throughs ideal. Sie sind sehr stabil, was für hohe Geschwindigkeiten auch erforderlich ist. Für mehr Stabilität sorgt ein niedriger Schwerpunkt.  

Welche Schutzausrüstung benötige ich?

Wenn Sie in der Stadt und Downhill fahren möchten, benötigen Sie unbedingt eine gute Schutzausrüstung. Notwendig sind Helm, Handschuhe sowie Knie- und Ellbogenschützer

Longboards
  • Verschiedene Ausführungen für verschiedene Stile
  • Geeignet für die Stadt
  • Schneller als Skateboards
Longboardy

Wichtige Parameter

Longboard-Typen 

Entsprechend ihrer Deck-Form, die den Schwerpunkt beeinflusst, können Longboard in folgende Typen eingeteilt werden:

  • Die beliebteste Art ist Pintail, typisch für diesen Typ ist das flache Deck in Tropfenform. Da es sich leicht steuern lässt, ist es vor allem für Anfänger geeignet.
  • Der Cruiser ist eher für Fortgeschrittene etwas, die gerne in der Stadt unterwegs sind. Seine Form gleicht der eines Skateboards.
  • Hybrid oder DropThroug sind erste Wahl für Fortgeschrittene und Adrenalin-Driver. Das Deck ist um die Räder herum ausgeschnitten.
PintailCruiser

Pintail

Cruiser

Drop-throughHybridní

Drop-through

Hybrid

Größe des Decks

Je kleiner und höher das Deck, desto mehr Geschick benötigt man. Eine lange und niedrige Bauweise bieten bei hohen Geschwindigkeit mehr Stabilität.

  • Für die Stadt – 71 cm und länger. Kurze Longboard überwinden Unebenheiten, Löcher etc besser, längere Longboards sind besser auf Wegen und in Parks.
  • Downhill und Freeride – 97 cm und mehr. Stabile Bretter, geeignet für Downhill und Geradeausfahren. Da sie größer und schwerer sind, sind sie nicht so leicht zu transportieren. 
Rädergröße

Die Räder von Longboards sind größer als die von Skateboards. Trotz langsamer Beschleunigung entwickeln größere Räder eine höhere Endgeschwindigkeit. Für Anfänger sind Räder im Durchmesser von 75 mm geeignet, erfahrene Rider können größere wählen. Gute Fahrer, die bei Ihren Downhill-Fahrten gerne Slides machen, empfehlen wir Rädern mit scharfen Kanten, um leichter anhalten zu können. 

Härte der Räder

Weichere Räder bieten mehr Halt als harte, sind aber langsamer. Das gilt allerdings nicht auf raue Obeflächen, wo weiche Räder flüssiger und letztendlich schneller sind.

  • Härte bis 85A – geeignet für Anfänger und für raue Oberflächen.
  • Härte über 85A – geeignet für Erfahrene, Downhill und höhere Geschwindigkeiten. 
Mittige Position bei Rädern

Auch die Position der Räder hat Einfluss auf die Fahreigenschaften.

  • Center-set -mittig positioniert. Mit diesen kann einfach und ohne Geschwindigkeitsverlust geflippt werden.
  • Side-set - Das Zentrum ist bündig mit der Innenkante der Räder. Sie sind stark haftend und auch bei hohen Geschwindigkeiten stabil.
  • Off-set - diese Bauweise trifft man am häufigsten. Sie sind eine Kombination der beiden oben genannten Arten. Sie bieten einen Kompromiss zwischen Gleitfähigkeit und Traktion.

Pozice středu koleček

Räder nach Gebrauchszwecke

Räder für die Stadt

Für Stadt-Fahrten (Carven, Cruisen) empfehlen wir Side-Set- oder Off-Set-Räder in der Größe von 65 bis 75 mm mit scharfen Kanten und großer Kontaktfläche. Die Härte sollte etwa 80A sein.

Räder für Downhill

Für Wettkämpfe empfehlen wir Off-Set-Räder in einer Größe von 70 bis 80 mm mit scharfen Kanten und großer Kontaktfläche.

Räder für Freeride

Für hohe Geschwindigkeiten sind harte Center Set- oder Off-Set-Räder ideal. Damit kann man gut flippen und flott um die Kurven fahren.

Glossar - Longboards
Caster

Caster/Radaufhängung - einer der wichtigsten Teile eines Waveboards - wird auf das Rad befestigt und ist um 360° drehbar. Beim Fahren wird sie sehr stark belastet. Bei einigen Waveboards können diese nicht ausgetauscht werden. Daher empfehlen wir Modell mit austauschbaren Castern.

Trucks

Metallteile, die an einer Platte angebracht sind, auf die man die Räder mit Lagern befestigt. Die Größe der Trucks hängt von der Breite des Decks ab. Zwischen Truck und Platte werden manchmal Gummipads eingelegt.

Downhill

Eine Abfahrt, bei dem der Fahrer hohe Geschwindigkeiten erreichen kann, erfahrene Fahrer schaffen auch Kurven. Für Abfahrten werden Boards mit langen, breiten und festen Decks verwendet. Die Räder sind relativ breit und haben einen Durchmesser von mehr als 60 mm. Beim Downhill sind Helm und Handschuhe ein Muss. 

Glossar
0
Drucken
Mein Alza Anmelden Lieferung & Zahlung Über uns
Versand nach:
P-DC1-WEB05

Warum bei uns einkaufen? Wir liefern innerhalb von 1 Tag in ganz Deutschland Mehr Info »
Wir rufen Sie an und beraten Sie professionell
AT: +43 720 815 999 / DE: 0800 181 45 44
Bestellanfrage
Waren-Anfrage
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein:
Rufen Sie mich an
Uns ist Ihre Privatsphäre wichtig Wir, die Firma Alza.cz a.s. verwenden Cookies, um die Funktionalität der Website sicherzustellen und mit Ihrer Zustimmung auch, um den Inhalt unserer Websites zu personalisieren und zu analysieren sowie zu Marketingzwecken, um unsere Werbung besser auf Ihre Interessen abzustimmen. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Ich verstehe" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu diesen Zwecken und der Übertragung von über diese Cookies ermittelten Nutzungsdaten dieser Website an unsere Partner für die Anzeige gezielter Werbung in sozialen Netzwerken und Werbenetzwerken auf anderen Websites zu. Diese Zustimmung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, zu Ihren Rechten und zu unseren Partnern sowie die Möglichkeit, der Verwendung von Cookies nicht oder nur teilweise zuzustimmen, finden Sie unter dem Link „Detaillierte Einstellungen“.
Mehr Informationen Weniger Informationen